Eigenheimversicherung

Ihr Eigenheim, ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, ist einer Reihe von Gefahren ausgesetzt, die mit einer Eigenheimversicherung abgesichert werden können.

Wofür brauche ich eine Eigenheimversicherung?

Ein Beispiel zur Feuerversicherung:

Herr Mustermann zündet beim Abendessen eine Kerze an, die auf seinem Esstisch steht und geht kurz aus dem Zimmer. Die Kerze fällt um und das Zimmer steht innerhalb von Minuten in Vollbrand. Die Feuerwehr kann eine Ausbreitung des Feuers verhindern, jedoch werden diese durch Rauch und Ruß des Feuers ebenfalls erheblich beschädigt.

Der Versicherer ersetzt Herrn Mustermann alle durch den Brand verursachten Schäden und Kosten am Gebäude, nicht aber die Schäden an der Einrichtung – diese sind in der Haushaltsversicherung gedeckt.

Wie wird die richtige Versicherungssumme ermittelt?

Die Versicherungssumme richtet sich nach der verbauten Fläche bzw. von der Wohnnutzfläche des Gebäudes.

Versicherte Gefahren sind:

• Feuer, Blitzschlag (direkt und indirekt) und Explosion

• Leitungswasser (auch Korrosion und Frost)

• Sturm/Hagel, Schneedruck, Erdbeben, Lawinen, Hochwasser, Überschwemmung

• Glasbruch

• Gebäude-Haftpflicht